Die Turniere können beginnen

Wir haben alles für euch vorbereitet und wünschen euch eine angenehme Anreise.

Delmenhorst

Oldenburg

Oldenburg

Tänzer kämpfen um Pokal

DELMENHORST/OLDENBURG Der Wettkampf um den 2. Hunte-Delme-Pokal des Tanzsportzentrums Delmenhorst und des TTC Oldenburg wird an diesem Wochenende, 10. und 11. Mai, ausgetragen. Es finden insgesamt 40 Turniere im Tanzsportzentrum Delmenhorst sowie in der Sporthalle der Oberschule Osternburg statt. In Delmenhorst gibt es am Sonnabend um 11 sowie um 19.15 Turniere, am Sonntag starten Paare um 11, 12, 13 und 13.45 Uhr.

Quelle: NWZ-Online

Letzte Infos vor dem 2. Hunte-Delme-Pokal

In 40 Stunden ist es soweit, dann startet der 2. Hunte-Delme-Pokal. Aktuell haben wir 340 Startmeldungen für alle Turniere vorliegen, im Vergleich zum letzten Jahr ist das ein Plus von über 50 Meldungen.

Dieses Jahr haben wir einen neuen Online Service eingerichtet. Ab morgen früh ist für den jeweiligen Tag hier an dieser Stelle eine Übersicht aller Turniere und dessen Status zu finden, sodass man jederzeit schauen kann, wie weit die jeweiligen Turniere am anderen Turnierort sind.

Aufgrund der Starterzahlen haben wir den Zeitplan angepasst. Einige Turniere würden wir gerne vorverlegen. Das geschieht allerdings nur, wenn alle gemeldeten Paare vor Ort und auch damit einverstanden sind. Die entsprechenden Paare werden am Turniertag am Turnierbüro auch noch einmal darauf hingewiesen. Die Turniere, welche wir gerne vorverlegen würden, sind im Zeitplan Rot gekennzeichnet.

Leider müssen auch folgende Turniere auf Grund von zu geringen Startmeldungen abgesagt werden:

Sonntag – Oldenburg – HGR S

Sonntag – Oldenburg – SEN I D

Sonntag – Oldenburg – SEN I S

Wie auch im letzten Jahr haben wir am Samstagabend eine After-Dance-Party organisiert. Diese findet ab 20:00 Uhr im Extrablatt in Oldenburg statt. Mehr Informationen

Wir wünschen allen Paaren eine gute Anreise und ein erfolgreiches Turnierwochenende!

 

Samstag 10.05.2014
Zeiten lt. Tanzspiegel Zeiten angepasst Oldenburg Zeiten angepasst Delmenhorst
11:00 11:00 Sen II D  11:00 Hgr D
12:00 11:30 Sen II C  12:30 Hgr C
13:00 12:45 Sen II B  13:30 Hgr B
14:00 13:30 Sen II A  14:30 Hgr A
14:45 15:00 Sen II S  15:00 Hgr S
15:30 15:45 Hgr D  15:30 Sen I D
16:30 17:00 Hgr C  16:00 Sen I C
17:30 18:15 Hgr B  17:00 Sen I B
18:30 19:15 Hgr A  18:00 Sen I A
19:15 19:45 Hgr S  18:45 Sen I S

 

 

Sonntag 11.05.2014
Zeiten lt. Tanzspiegel Zeiten angepasst Oldenburg Zeiten angepasst Delmenhorst
10:00 10:00 Hgr D  10:00 Sen II D
11:00 11:15 Hgr C  11:00 Sen II C
12:00 12:30 Hgr B  12:30 Sen II B
13:00 13:30 Hgr A  13:30 Sen II A
13:45 Fällt leider aus Hgr S  14:45 Sen II S
14:30 Fällt leider aus Sen I D  15:30 Hgr D
15:30 14:30 Sen I C  16:45 Hgr C
16:30 15:15 Sen I B  17:45 Hgr B
17:30 16:00 Sen I A  18:45 Hgr A/S kombiniert
18:15 Fällt leider aus Sen I S  18:45 Hgr A/S kombiniert

 

200 Paare bieten Standardtänze in Perfektion

Zum zweiten Mal geht es um den Hunte-Delme-Pokal – Zuschauer in Osternburg willkommen

OSTERNBURG Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr findet am kommenden Wochenende die zweite Auflage der Tanz-Turniere um den Hunte-Delme-Pokal in Oldenburg und Delmenhorst statt, eine Turnierserie mit 40 Tanzturnieren für verschiedene Alters- und Leistungsklassen an zwei Tagen und an zwei benachbarten Turnierorten. In Oldenburg wird in der Sporthalle der Oberschule Osternburg, Gorch-Fock-Straße getanzt; am Sonnabend, 10. Mai, ab 11 Uhr und am Sonntag, 11. Mai, ab 10 Uhr. Zuschauer können sich an beiden Tagen über abwechslungsreiche Stunden freuen, an denen die Paare ihnen die Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstepp in Perfektion darbieten werden.

Die große Resonanz im vergangenen Jahr hat die Veranstalter, den Tanz-Turnier-Club (TTC) Oldenburg und das Tanzsportzentrum Delmenhorst, überzeugt, dass sie mit dieser Turnieridee richtig lagen. Hier können Paare bis zu vier Turniere in ihrer Startklasse tanzen. Diese Idee spreche Paare aus ganz Deutschland an, so die Veranstalter. Ganz bewusst habe man bei der Planung auch entschieden, im Gegensatz zur „Aller-Weser-Trophy“ in Verden, die sich nur an Lateinpaare richtet, eine ähnliche Veranstaltung für Standardpaare ins Leben zu rufen.

Den Angaben zufolge haben sich bei beiden Veranstaltern mehr als 200 Paare angemeldet, darunter auch die in der Senioren I S-Klasse, der höchsten Klasse im deutschen Tanzsport, für die in der Tanzsportabteilung des VfL Wolfsburg startenden gebürtigen Oldenburger Kim und Silke Bartels. Gespannt sein dürfen die Zuschauer auch auf Jens und Maike Wolff vom Club Saltatio Hamburg. Das Paar, das in der Senioren II S Klasse auf Platz sechs der deutschen Rangliste rangiert, hat 2013 in seiner Klasse den Pokal gewonnen. Dazu werden Paare aus ganz Nord- und Westdeutschland, Hessen, Rheinland-Pfalz und Berlin erwartet. Für den TTC starten gleich zehn Paare.

Karten gibt es an der Tageskasse.

Mehr Infos unter www.hunte-delme-pokal.de

Quelle: NWZ Online

Die Vorbereitungen laufen

Nur noch 9 Tage dann ist es soweit, der Hunte-Delme-Pokal geht in die zweite Runde. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Gestern sind die Pokale eingetroffen. Wie letzes Jahr sehen sie wieder sehr gut aus, ihr dürft gespannt sein!

Wir haben versucht das Feedback des letzten Jahres zu nutzen, um die Veranstaltung für euch zu verbessern. Spätestens am Freitag werden wir den Zeitplan an die Starterzahlen anpassen und selbstverständlich hier für euch veröffentlichen. Wenn ihr noch Fragen habt, schickt uns einfach eine Nachricht über das Kontakt-Formular oder schreibt uns bei Facebook.

Wir freuen uns auf euch!

logoflyer2014.fw

After-Dance-Party 2014

Am Samstagabend haben sicherlich, wie auch im letzten Jahr, alle viel Hunger und Durst …

Daher werden wir die After-Dance-Party vom letzten Jahr wiederholen. Die Cortes Bar steht leider dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung. Wir haben daher die Party in das „Cafe Extrablatt“  in der Innenstadt verlagert.

Die ersten 20 Plätze sind ab 19 Uhr für euch reserviert.

Wenn ihr kommt, kommentiert bitte kurz den Post in unserer Facebook Veranstaltung damit wir bei Bedarf die Reservierung erweitern können. Solltet ihr kein Facebook haben, so schreibt uns bitte über das Kontakt Formular

1215

 

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Cafe Extrablatt

Karte wird geladen - bitte warten...

Cafe Extrablatt 53.142896, 8.213047

Noch 3 Monate bis zum 2. Hunte-Delme-Pokal

Es sind nur noch 3 Monate bis zum 2. Hunte-Delme-Pokal 2014.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um auch dieses Jahr eine spitzen Veranstaltung durchzuführen. Wir haben euer Feedback genutzt, um die Schwachpunkte von 2013 beheben zu können und hoffen in diesem Jahr noch besser zu werden.

Die Hotelliste ist bereits auf einen aktuellen Stand gebracht. Infos » Hotelunterkünfte

Auch in diesem Jahr planen wir wieder eine After-Dance-Party in Oldenburg, aktuell sind wir auf der Suche nach einer neuen Location.

 

 

Noch 6 Monate bis zum 2. Hunte-Delme-Pokal

Es ist zwar noch ein gutes halbes Jahr Zeit bis der 2. Hunte-Delme-Pokal startet, das bedeutet aber nicht das wir uns ausruhen.

Die ersten Vorbereitungen sind schon getroffen, Flyer und Plakate sind gedruckt. Wir würden uns 2014 gerne über noch mehr startende Paare freuen dürfen.

Flyer 2014

Bitte macht kräftig Werbung dafür und erzählt es auch euren befreundeten Paaren aus den benachbarten Bundesländern. Auch eine weite Anfahrt nach Oldenburg und Delmenhorst lohnt sich!

Ein erster vorläufiger Zeitplan existiert schon. Dieser wurde aufgrund der ersten Erfahrungen vom 1. Hunte-Delme-Pokal bereits angepasst, bei Bedarf werden wir diesen aber noch ändern. Schaut einfach regelmäßig hier vorbei und werdet Facebook Fan unserer Fan Seite, über die Ihr auch auf dem neusten Stand gehalten werdet.

Vorläufiger Zeitplan 2014

Samstag 10.05.2014
Zeiten Oldenburg Delmenhorst
11:00 Sen II D Hgr D
12:00 Sen II C Hgr C
13:00 Sen II B Hgr B
14:00 Sen II A Hgr A
14:45 Sen II S Hgr S
15:30 Hgr D Sen I D
16:30 Hgr C Sen I C
17:30 Hgr B Sen I B
18:30 Hgr A Sen I A
19:15 Hgr S Sen I S

 

Sonntag 11.05.2014
Zeiten Oldenburg Delmenhorst
10:00 Hgr D Sen II D
11:00 Hgr C Sen II C
12:00 Hgr B Sen II B
13:00 Hgr A Sen II A
13:45 Hgr S Sen II S
14:30 Sen I D Hgr D
15:30 Sen I C Hgr C
16:30 Sen I B Hgr B
17:30 Sen I A Hgr A
18:15 Sen I S Hgr S

Hier der Flyer für 2014, wer möchte kann diesen gerne benutzen und wo anders mit einbinden.

Flyer 2014 - Vorserseite

Von der Idee zum Erfolg

Die Aller-Weser-Trophy für Lateinpaare war das Vorbild für den Hunte-Delme-Pokal, den zwei Vereine in enger Kooperation ins Leben riefen und der bei den Standardpaaren außerordentlich gut ankam.

Fabian Wendt/Anne Steinmann TC Spree Athen Berlin

Fabian Wendt/Anne Steinmann
TC Spree Athen Berlin&lt
Foto: Carsten Wolfering

Zunächst war es nur eine Idee: Man müsste auch für Standardpaare so eine tolle Veranstaltung wie die „Aller-Weser Trophy“ organisieren. Die Trophy ist ausschließlich für Lateinpaare und wird von Tanzsportclubs aus Vegesack und Verden in Verden ausgerichtet. Ergebnis dieser Überlegungen war die Planung eines Turnierwochenendes in Zusammenarbeit zweier befreundeter Tanzsportvereine, des TTC Club Oldenburg und des TSZ Delmenhorst. Bereits im vergangenen Jahr hatte eine kleine Gruppe mit der Planung begonnen. Da es im Standardbereich nicht allzu viele Kinder- und Jugendpaare gibt, konzentrierten sich die Organisatoren auf die Hauptgruppe. Im Zusatzangebot des Turnierplanes standen Turniere für Senioren I und II. Die beiden Vereine sind rund 30km voneinander entfernt. Der Zeitplan wurde so gestaltet, dass die Teilnehmer genügend Zeit hatten, den Turnierort zu wechseln. Bis zu vier Turniere in ihrer jeweiligen Startklassen konnten die Paare an einem Wochenende tanzen. Diese Konstruktion sollte das Wochenende für Paare nicht nur aus der Region, sondern aus ganz Deutschland attraktiv machen. Damit war der „Hunte-Delme-Pokal“ geboren.

Die Resonanz war umwerfend! Je Verein wurden über die beiden Tage verteilt je 20 Turniere angeboten. Fast 300 Standardpaare waren aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus dem benachbarten Ausland angereist. In Oldenburg konnte der TTC fast ebenso viele Zuschauer begrüßen, die sich in der Sporthalle der Oberschule Osternburg von den sportlichen Leistungen der Paare und nicht zuletzt von den farbenfrohen Turnierkleidern der Damen begeistert zeigten. In Delmenhorst stellte das 1. TSZ Delmenhorst seine Räumlichkeiten zur Verfügung, die ebenfalls aus allen Nähten platzen.

Carsten und Ilona Schlalos TTC Oldenburg Foto: Carsten Wolfering

Carsten und Ilona Schlalos
TTC Oldenburg
Foto: Carsten Wolfering

Erfreulich ist, dass nicht nur Paare aus der näheren Umgebung die Chance auf Punkte und Pokale nutzten, sondern auch Paare, die sich bereits auf nationaler wie internationaler Ebene einen Namen gemacht haben. So standen am Samstag Maike und Jens Wolff, siebte der Rangliste der Senioren II S-Standard, ganz oben auf dem Siegertreppchen in Oldenburg. Besonderen Jubel gab es an diesem Tag in Oldenburg über den Aufstieg des Vorsitzenden des TTC Oldenburg, Carsten Schlaos. Ilona und Carsten Schlaos sicherten sich mit 25 Einsen den Sieg in der Senioren II A und stiegen damit in die Sonderklasse auf. Dass sie hier richtig aufgehoben sind, bewiesen sie am nächsten Tag beim Turnier der Senioren I S Standard und belegten ad hoc den zweiten Platz. Über den Sieg in dieser Klasse freuten sich die Wolfsburger Silke und Kim Bartels, die am Tag zuvor ihr Turnier in Delmenhorst gewonnen hatten. In der Hauptgruppe S siegten die Zweitplatzierten des Deutschland Pokals der Hauptgruppe II S, Anne Steinmann/Fabian Wendt aus Berlin. Das Paar durfte sich gleich über eine ganze Siegesserie beim Hunte-Delme-Pokal freuen. Sie fuhren mit drei Pokalen im Gepäck zurück nach Berlin. Ein weiterer Sieg ging am Sonntag in der Senioren II S an ein Oldenburger Paar: Silke Sandomir-Dittrich/Andreas Siemer nahmen den Pokal entgegen.

Ungeachtet der Erfolge der jeweiligen vereinseigenen Paare waren sich die Vorstände beider Vereine schon nach dem ersten Turniertag einig: Der Hunte-Delme-Pokal geht 2014 in die zweite Runde.

Breyer/Doch/MiSchu

Hunte-Delme-Pokal: TSZ Delmenhorst und TTC Oldenburg zufrieden mit erstem gemeinsamen Turnier

Holger und Ulla Sander machen Aufstieg perfekt

Mathias Behrmann und Stefanie Ramm gingen beim Hunte-Delme-Pokal für das TSZ Delmenhorst an den Start und schieden in der Hauptgruppe D in der Vorrunde aus. Foto: Möllers

Mathias Behrmann und Stefanie Ramm gingen beim Hunte-Delme-Pokal für das TSZ Delmenhorst an den Start und schieden in der Hauptgruppe D in der Vorrunde aus.
Foto: Möllers

Sportlich machte während der Erstauflage des Turniers aus den Reihen des TSZ vor allem das Senioren-I-B-Paar Frank und Nicole Schade auf sich aufmerksam. In der B-Klasse waren die Schades erst zum zweiten Mal in ihrer Laufbahn überhaupt angetreten, sicherten sich im heimischen Tanzsportzentrum an der Schanzenstraße prompt den Sieg und damit zugleich wichtige Punkte für den angestrebten Aufstieg in die A-Klasse. Für die anderen beiden TSZ-Paare, Frank und Silvia Stegemann (Senioren-II-C) sowie Mathias Behrmann und Stefanie Ramm (Hauptgruppe D), war der Hunte-Delme-Pokal jeweils bereits nach der Vorrunde beendet.

Die Tanzsportabteilung des TV Jahn Delmenhorst schickte indes gleich 16 Paare ins Rennen. Den größten Erfolg verbuchten dabei Holger und Ulla Sander, die in der Senioren-I-C-Klasse Platz zwei belegten. Die Punkte, die das Paar dafür erhielt, reichten für den Aufstieg in die B-Klasse. Die Jahn-Tänzer Michael Tchetchelnitzki und Claudia Wasshausen wurden in derselben Konkurrenz Vierte.

Auch die Hauptgruppen-Paare des TV Jahn lieferten während des Hunte-Delme-Pokals in Oldenburg ordentliche Auftritte ab. In der Gruppe D absolvierten Sven Jakisch und Jacqueline Broede, Florian Friedeberg-Reichhold und Nina Schmidt sowie Yannik Sander und Katinka Boßmann-Otero ihr erstes Turnier überhaupt, schafften – im Gegensatz zu Kelvin Hansen und Michelle Godula – aber nicht den Einzug ins Finale. Hansen/Godula wurden schließlich Zweite. In der Hauptgruppe C gingen Tim Ramke und Frederike Kolbe (Platz neun), Sascha Sülwald und Jessika Bunjes-Boussikouk (Platz sieben) sowie Lukas Wölk und Nicki Gallbrecht-Überschär (Platz acht).

Für die Hauptgruppe B, die in Delmenhorst ausgetragen wurde, hatten nur sechs Paare gemeldet – zwei davon vom TV Jahn. Matthias Gehre und Frauke Günther wurden Fünfte, Jan Böhm und Tanja Hense Zweite. In der Hauptgruppe A erreichten Michael von Poblotzki und Maike Huflaender den sechsten Platz.

In den Wettbewerben der Seniorenpaare fuhren unter anderem die Jahn-Tänzer Reelf Gerdes und Frauke Niebuhr den Sieg in der Senioren-I-A-Klasse ein.

Holger und Ulla Sander machen Aufstieg perfekt

Hunte-Delme-Pokal: TSZ Delmenhorst und TTC Oldenburg zufrieden mit erstem gemeinsamen Turnier

Die kompletten Ergebnislisten des Hunte-Delme-Pokals gibt es im Internet auf der Seite www.tsz-delmenhorst.de

Quelle: WESER-KURIER

Load more